Inoffizielles sidux-Blog

Sonntag, 30. März 2008

sidux Bildungsversion

Filed under: sidux — xadras @ 23:13
Tags: ,

In Zusammenarbeit mit Seminarix, einer bisher auf Kubuntu basierenden Distribution für die Lehrerausbildung, ist das sidux Team dabei eine Version zu Bildungszwecken zu erstellen. Die Version wird voraussichtlich zeitnahe zu Nyx erscheinen.

Die Version unterscheidet sich vor allem in der speziell auf Bildungszwecke ausgelegten Paketauswahl zur normalen sidux Version. Standard-Desktop ist ebenfalls KDE. Ergänzt werden die Bildungsprogramme aus dem Debianpool durch zwei eigens erstellte Komponente. Der Applikation sidux-edu, mit der sich Bildungsprogramme starten und nachinstallieren lassen, sowie einem Handbuch zur Programmauswahl

Diese zusätzlichen Komponenten können auch auf einem normalen sidux installiert werden. Hierzu einfach folgende Pakete installieren: sidux-edu, seminarix-handbook, sidux-art-wallpaper-eros-edu und sidux-art-wallpaper-nyx-edu

Für langsamere Rechner gibt es auch hier eine inoffizielle IceWM Version.

Advertisements

Kirocker – Amarok in Partylaune

Filed under: sidux — zulu9 @ 21:21
Tags: , , , ,

Seit neuestem befindet sich in Xadras Repo eine sehr nette Erweiterung für Amarok namens Kirocker.
Mit Kirocker kommt ein Kicker-Applet, auf das ich hier aber nicht eingehen werde, da ich es eher störend empfand. Das Geniale an Kirocker ist meiner Meinung nach der Vollbildmodus. Dieser bietet eine sehr hübsche und übersichtliche Ansicht, inklusive Albumcover, Songtexten und der Möglichkeit ein Lied vor- oder zurückzuspringen.
Die Bilder sprechen wohl für sich:
Kirocker Screenshot #1Kirocker Screenshot #2

Und so geht’s:

  1. Xadras Repo hinzufügen (eine Zeile, als root)
    echo "deb http://sidux.wuertz.org sid main" >> /etc/apt/sources.list.d/xadras.list && apt-get update

    Apt beschwert sich über fehlende Gpg-Keys. Das ist normal und wird mit dem nächsten Schritt behoben.

  2. Keyring installieren (eine Zeile, als root)
    apt-get install xadras-keyring && apt-get update

    Jetzt sollte Apt auch nicht mehr meckern.

  3. Kirocker installieren (als root):
    apt-get install kirocker

Jetzt kann man Kirocker über das Kmenü (unter Multimedia) oder eine Konsole (als User!) aufrufen.
Es ist auch möglich Kirocker aus Amarok heraus zu starten. Dazu muss man unter Extras -> Skript-Verwaltung das Kirocker-Skript starten. Danach kann man über einen Rechtsklick auf ein Lied in der Playlist Kirocker starten.

Kirocker Konfigurieren:
Kirocker ist sehr einfach zu Konfigurieren. Oben rechts befinden sich 3 Symbole.
Kirocker Screenshot #3 Icons
Das erste schaltet zwischen den beiden Ansichten (mit oder ohne Songtext, sieht Screenshots oben) um, das zweite öffnet die Auswahl der Themes und das dritte schließt Kirocker.

Neuigkeiten in Nyx – Schlusswort

Filed under: sidux — xadras @ 0:41
Tags: ,

Auch wenn ich bei weitem nicht auf alle Nyx Neuerungen eingegangen bin, so möchte ich doch an diesem Punkt den Überblick über die meines Erachtens wichtigsten Neuerungen hier an diesem Punkt schliessen. Lobend erwähnen will ich noch das sidux Updateskript smxi und das Handbuch. An beiden wurde ebenfalls seit dem letzten Release sehr fleissig gearbeitet.

PS: Nyx wird in Kürze erscheinen.

Samstag, 29. März 2008

Neuigkeiten in Nyx – Artwork

Filed under: sidux — xadras @ 0:45
Tags: ,

Ebenfalls wieder grosse Mühe gegeben hat sich das Artworkteam. Das neue Artwork ist in Anlehnung an Nyx, die in der griechischen Mythologie die Nacht symbolisiert, dunkel gehalten. Neben dem Hintergrundbild wurden auch alle Icon der sidux Programme erneuert.

Freitag, 28. März 2008

Neuigkeiten in Nyx – Debian-Konformität

Filed under: sidux — xadras @ 2:03
Tags: , ,

Ebenfalls verbessert wurde die Debian-Konformität. Darunter fielen vor allem zwei Veränderungen. Zum Einen wurde der sidux-Administrator-Wrapper su-me durch das Debian-Pendant su-to-root ersetzt. Zum Anderen löste man den sidux Ordner im Startmenu auf. Die einzelnen sidux Programme wurden auf die bestehenden Menuordner verteilt. Auch wenn dieser Schritt anfänglich nicht bei allen Benutzern auf Begeisterung stiess, so ist er doch unter der Berücksichtigung des Ziels Debian konform zu sein nachvollziehbar.

Nächste Seite »

Bloggen auf WordPress.com.